OBV Apen begrüßt Neubürger mit einem Obstbaum

OBV Apen begrüßt Neubürger mit einem Obstbaum

Nach der erfolgreichen Premiere im vergangenen Jahr 2018 werden auch in
diesem Jahr 2019 Neubürger, die in den letzten 12 Monaten ein Haus im Ort
Apen gebaut bzw. gekauft haben, mit einem Obstbaum begrüßt.

Im Ort Apen gibt es noch ein sehr gut funktionierendes Dorf- und Vereinsleben. Dass das so bleibt, dafür möchte sich der OBV Apen jetzt einsetzen. Wir erleben in Apen, wie in vielen anderen Orten auch, einen regen Bauboom. In den letzten Jahren sind im Ort Apen zahlreiche kleine und überschaubare Wohngebiete entstanden. Gerade deshalb ist die Nachfrage nach den Grundstücken bei uns so groß. Viele Bauherren bevorzugen ein kleines Wohngebiet und keine Megasiedlungen, so Frank Zahn. Hier ist die Wohn- und Lebensqualität einfach größer, wie die Beispiele Kleefeld, Strodacker, Hochkamp und Hornskamp eindrucksvoll zeigen.

Wir vom OBV möchten, dass sich unsere Neubürger bei uns in Apen gleich so richtig wohlfühlen und auch ankommen!

Der OBV Apen möchte daher jetzt alle Neubürger, die in den letzten 2 Jahren ein Haus in Apen gebaut haben, in den kommenden Wochen persönlich besuchen und sich und den Ort Apen einmal vorstellen. Natürlich möchten wir auch alle Neubürger besuchen, die sich ein Haus gekauft haben. Diese zu 100 % zu erfassen, ist natürlich nicht ganz einfach. Hier sind wir auf die Unterstützung unser zahlreichen Mitglieder angewiesen, die uns die entsprechenden Tipps dazu gerne geben können.

Mit leeren Händen kommen die Mitglieder vom OBV Apen dabei natürlich nicht. Wir möchten alle bei uns im Ort willkommen heißen und überreichen bei unserem Besuch ein Gutschein über einen Obstbaum nach Wahl.

Gemeinsam werden dann im Herbst die gewünschten Obstbäume von der örtlichen Baumschule Kuhlmann geholt und eingepflanzt.

Natürlich können die Neubürger auch direkt auf uns zukommen. Alle 14 Tage, jeweils mittwochs, bieten wir in der Zeit von 10:00 Uhr bis 12:00 Uhr unseren „Kaffeeklatsch“ im OBV Büro, Hauptstraße 203 a an. Bei Tee, Kaffee und Kuchen kann man sich dann schon näher kennen lernen. Weitere Informationen gibt es unter Telefon: 04489-5182 beim 1. Vorsitzenden Frank Zahn.

Die Kommentare sind geschloßen.